Developed in conjunction with Ext-Joom.com

Der Heureka Outperformance Fonds gewann im Vergleich zum Vormonat +0,5%.

An den meisten Aktienmärkten gab es im September keine großen Bewegungen. Die amerikanische Technologiebörse Nasdaq veränderte sich Verlauf eines Monats kaum, ebenso wie der Hongkonger Hangseng Index.

Lebhaft ging es zeitweise bei Öl zu. Das Monatshoch lag 18% über dem Monatstief. In Summe hat sich der Preis seit Monatsanfang aber kaum verändert. Nach dem Drohnenangriff auf die wichtigsten Saudi-Ölanlagen, kehrte sich ein kurzfristiger Kurssprung bald wieder um.

Die meisten Wirtschaftsprognosen für dieses und nächstes Jahr bewegen sich leicht nach unten. Für Deutschland sehen die Konjunkturforschungsinstitute ein Wirtschaftswachstum in 2019 von +0,5% und 2020 von +1,1%. Noch scheinen sich alle einig zu sein, dass es nächstes Jahr besser wird. Das ist normalerweise wichtig, mehr als die absolute Höhe des Wirtschaftswachstums. Allerdings ist die wichtige Brexit-Entscheidung noch nicht gefallen. Das könnte bis Ende Oktober geschehen oder es wird wiederum eine Verschiebung um einige Monate geben. Vor diesem Hintergrund sind einfach Überraschungen in jede Richtung möglich. Ein Kompromiss in der Irland Frage könnte einen geordneten Brexit in wenigen Wochen bringen. Scheitert Boris Johnson mit allen seinen Vorschlägen, wird es wohl zu Neuwahlen kommen, Zeitverschiebungen und unsicherem Ausgang inklusive. 

Im Heureka Fonds konnten Goldwerte und etwa Apple-Aktien deutliche Gewinne erzielen. Bei manchen deutschen Werten, etwa Commerzbank, ging es abwärts.

Momentan überwiegen die Unklarheiten. Einerseits gibt es da sehr billige Werte, wie die europäischen Banken und Aktien einzelner Sektoren, die nahe an ihren 2009er Tiefs notieren, etwa Stahl. Andererseits gibt es auch einzelne überbewertete Aktien und Sektoren aus dem Internetbereich. Bei einer Verbesserung der Konjunkturaussichten und Stimmung, könnten sich sehr billige Aktien rasch steil erholen. Aber auch das Risiko, dass noch mehr Wolken am Konjunkturhimmel aufziehen, ist nicht zu vernachlässigen. Vor diesem Hintergrund verfolgt der Heureka Fonds eine ausgewogene Ausrichtung. Das schließt den Kauf einzelner Aktienschnäppchen aber nicht aus.

Herbert Autengruber