Developed in conjunction with Ext-Joom.com

Der  Heureka Outperformance Fonds verlor gegenüber dem Vormonat -0,3 %.

Der DAX verlor im November -3,1%, der US S&P 500 konnte dagegen +2,3% zulegen, auch für den japanischen Nikkei ging es aufwärts. Im November konnte der Ölpreis um weitere +4% zulegen. Der Euro wurde gegenüber dem US$ um +2,3% teurer, vermutlich ein Mitgrund für die zuletzt eher schwächelnden europäischen Aktien.

Im November befanden sich unter den Gewinnern im Heureka Portfolio vor allem US Werte, allen voran der Modehersteller Abercrombie & Fitch, der im Wettbewerb im Einzelhandel und mit amazon in den letzten Monaten viele Federn lassen musste, aber sich nach zuletzt guten Nachrichten wieder deutlich erholte, auch der amerikanische Rückversicherer RGA und der Wohnungsausstatter Bed, Bath & Beyond konnten merkbar zulegen. Unter den Verlierern befanden sich im November einige Werte aus Deutschland, die unter Gewinnmitnahmen litten wie E.on oder Holidaycheckgroup, die seit Jahresbeginn insgesamt deutlich zulegen konnten.

Der Dezember liegt vor uns. Meist läuft der Dezember gut, falls das Gesamtjahr bis dahin deutlich positiv war, wie heuer an den meisten Börsen.

Herbert Autengruber