Developed in conjunction with Ext-Joom.com

Der  Heureka Outperformance Fonds gewann gegenüber dem Vormonat +1,2%.

Die Aktienmärkte der USA und Europas blieben im Verlauf des Mai praktisch unverändert. Ähnliches galt für die Preise von Öl und Gold, auch wenn es während des Monats zu stärken Schwankungen kam. 

Im Heureka Portfolio fielen im Mai besonders deutsche Nebenwerte positiv aus, etwa die Bauer AG, ein Bauwert, der im Mai über 20% stieg und sich seit Anschaffung fast verdoppelt hat, ähnliches gilt für Eckert & Ziegler, einem deutschen Medizintechnikunternehmen. Auch für E.ON und Lufthansa lief es sehr gut. Schwächer waren im Monatsverlauf Daimler. Obwohl europäische Automobilkonzerne von deutlich steigenden Absatzzahlen und Gewinnsteigerungen profitieren, belasten Äußerungen von Trump die Kurssituation. Er wettert über das Handelsbilanzdefizit der USA gegenüber Deutschland und verlangt Änderungen. Möglicherweise hängen Zölle gegen europäische Autobauer in der Luft.

Ist nun die starke Entwicklung der Aktienmärkte in den letzten Monaten eine Übertreibung? In der grundsätzlichen Richtung nicht. Die Unternehmensgewinne insbesondere in Europa haben seit Jahresbeginn im Vergleich zum Vorjahr stark zugelegt, je nach Index unterschiedlich, aber meist über 20%. Auch in den USA herrscht eine ähnliche Gewinntendenz aber etwas schwächer. Die Hauptursachen sind die Erholung der Gewinnsituation bei Rohstoffwerten gegenüber dem mehrjährigen Tief Anfang 2016. Darüber hinaus hat sich in den letzten Wochen in Europa die Stimmung verbessert, fallende Arbeitslosigkeit, stärkeres Wirtschaftswachstum, bessere Konsumlaune und geringere politische Risiken nach den Präsidentenwahlen in Frankreich sind die wichtigsten Gründe. 

Aus derzeitiger Sicht spricht viel für einen weiteren positiven Verlauf des Jahres 2017, eine kurzfristige Kurskorrektur ist aber natürlich jederzeit möglich.

Herbert Autengruber