Developed in conjunction with Ext-Joom.com

Der  Heureka Outperformance Fonds blieb gegenüber dem Vormonat unverändert.

Im Mai gab es wenig Auffälligkeiten an den Börsen. Die Aktienmärkte in den USA und Europa bewegten sich weitgehend seitwärts, in Asien etwas aufwärts, einzelne Rohstoffländer wie Brasilien fielen zurück. Der Euro verlor gegenüber dem US$ ca. 3%. Der Ölpreis legte ca. 10% zu.

Im Heureka-Portfolio gab es wenig Bewegung. Positiv fielen einzelne Schwellenländer Positionen und eine kleine Position in einem deutschen Immobilienwert (DO Deutsche Office AG) auf, die zweistellig stieg und veräußert wurde.

Während die EZB ihre Wachstumsprognose für die Eurozone 2016 geringfügig erhöht hat, hat die Weltbank ihre Prognose für die Weltwirtschaft 2016 leicht gesenkt. Diese leichten Widersprüche spiegeln sich auch in Kursbewegungen an den Börsen. Die Brexit-Abstimmung in der zweiten Juni-Hälfte wirft auch Fragen auf. Die Anzahl der Umfragen ist hoch, die Bandbreite der Ergebnisse leider ebenfalls. Vermutlich bleiben die Briten in der EU, aber ein Restrisiko besteht. Die Folgen lassen sich nicht so leicht bestimmen. Ein Austritt würde aber sicher nicht das Vertrauen in die EU steigen lassen.

Unverändert gilt meine Aussage vom letzten Monat. An unterbewerteten Aktien in verschiedenen Ländern und Sektoren herrscht kein Mangel. Aber da die Unternehmensgewinne dieses Jahr in den USA und Europa leicht zurückgehen dürften und die Sommersaison bevorsteht, wären kurzfristige deutliche Gewinne überraschend. Vermutlich ergeben sich im Herbst bessere Chancen.

Herbert Autengruber