Developed in conjunction with Ext-Joom.com

Der  Heureka Outperformance Fonds gewann gegenüber dem Vormonat + 2,4 %.

Der März war an den Aktienmärkten weltweit von einer Erholung gekennzeichnet. An der US-Technologiebörse Nasdaq ging es deutlich aufwärts, nur geringfügig erholte sich der europäische Euro Stoxx 50 Index (+1,5%), auch der japanische Nikkei Index musste seine Gewinne gegen Ende des Monats wieder abgeben. Deutlich erholen konnten sich Aktien und Anleihen einige Rohstoffländer so Brasilien und Russland. Aufwärts ging es mit dem Ölpreis, Gold trat nach dem starken Jahresstart auf der Stelle.

Im März wurden aufgrund der verschlechterten Stimmung und Kursverlusten, die Prognosen für das Wirtschaftswachstum 2016 und 2017 von OECD und anderen Institutionen für die Industrieländer meist um ca. 0,2% - 0,3% zurückgenommen.

Im Heureka Portfolio fielen im März besonders Neukäufe positiv auf, kleine Positionen, die innerhalb weniger Wochen teilweise über +50% zulegten, vor allem aus dem Stahl- und Rohstoffbereich, wie der größte brasilianische Stahlproduzent Gerdau und der größte Silberproduzent aus Peru, Minas Buenaventura. Positive Nachrichten kommen aus Argentinien, dort beendet das Land die letzten Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit der Pleite aus dem Jahr 2000 und kehr damit an die internationalen Kapitalmärkte zurück. Das wird vermutlich der kleinen Positionen argentinischer Anleihen im Portfolio guttun.

Wie wird es jetzt vermutlich weitergehen? Die US-Notenbank legt bei der geplanten Erhöhung der Notenbankzinsen mal eine Verschnaufpause ein, das ist an den Märkten nicht unwillkommen. Die EZB hat ihr Anleihekaufprogramm von 60 Mrd. auf 80 Mrd. Euro pro Monat erhöht. Diese Maßnahmen sollen helfen etwas mehr Ruhe in die Märkte zu bringen.

Die weltweite Konjunktur läuft langsamer, von Einbrüchen kann aber keine Rede sein. Es gilt wohl Ruhe zu bewahren, die Situation gut zu beobachten und bei Bedarf zu handeln.

Herbert Autengruber