Developed in conjunction with Ext-Joom.com

Der Heureka Outperformance Fonds gewann im Vergleich zum Vormonat +1%.

Im Oktober konnten der amerikanische S&P500 und der europäische EuroStoxx 50 ca. +1 bis +2% zulegen. Beim Öl ging es +5% aufwärts, Gold ging seitwärts.

Im Heureka Portfolio gab es erfreuliche Gewinne bei kurzfristigen saisonalen Investitionen. Optionsscheine auf Porsche und Münchner Rück, die im vierten Quartal in Vorjahren meist deutlich stiegen, erzielten innerhalb weniger Wochen +70% und wurden verkauft. Es handelte sich aus Risikogründen um kleine Positionen. Die amerikanische Biogen stiegen an einem Tag, sie reichten in den USA einen Bewilligungsantrag für ein neues Alzheimer Medikament ein, um mehr als +25% und wurden verkauft. Die Goldminentitel Alacer Gold und Harmony Gold stiegen  seit Monatsbeginn um etwas mehr als +10%. Auch Apple waren fester. Schwächer war der amerikanische Versicherer Travelers, nach einem enttäuschenden Quartalsergebnis. Die Position wurde vermindert.   

Ende Oktober wurde in Argentinien der ein neuer Staatspräsident, Alberto Fernandez, ein linkslastiger Peronist aber auch Pragmatiker, gewählt. Argentinien befindet sich in einer hartnäckigen Wirtschaftskrise. Sowohl Anleihen als auch Aktien des Landes sind seit über einem Jahr auf Talfahrt. Die Staatsverschuldung ist nicht extrem hoch, wie man in Medien immer wieder hört, sondern eher durchschnittlich. Es gibt extreme Schnäppchenpreise. Vielleicht ergeben sich in den nächsten Wochen gute Einstiegsgelegenheiten.

Die Stimmung an den Anlagemärkten hat sich in den letzten Wochen verbessert. Die Wirtschaftsdaten eher noch nicht. Einerseits gibt es bereits in einigen Sektoren sehr günstige Aktien. Andererseits ist die Gefahr, dass mehrere Länder in den nächsten Monaten an den Rand der Rezession geraten immer noch aufrecht.

Anstelle der verkauften, wurden weitere kleine gehebelte Positionen erworben. Sie legen typischerweise besonders im  November und Dezember deutlich zu und sind attraktiv bewertet.

Herbert Autengruber